Cookie Information
Der onethirtytwo Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Spracheinstellung auf deinem Rechner gespeichert.
Bist du damit NICHT einverstanden, klicke bitte hier. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Shops eingeschränkt. Cookie-Information schließen
x
 
 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 01/2013

 

§ 1 GELTUNGSBEREICH

  1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen onethirtytwo und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, unabhängig vom verwendeten Kommunikationsmittel.
  2. Der Kunde erkennt die ausschließliche Geltung der AGB von onethirtytwo für die gesamte Geschäftsbeziehung an. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt onethirtytwo nicht an, es sei denn, die Geschäftsleitung von onethirtytwo hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Tritt der Kunde durch Nutzung der Website in Geschäftsbeziehung mit onethirtytwo, erkennt er die AGB als Grundlage für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und onethirtytwo an.

 

§ 2 VERTRAGSSCHLUSS

  1. Die Darstellung der Produkte im Rahmen des Online-Shops stellt kein rechtlich verbindliches Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ bzw. "kostenpflichtig bestellen" geben Sie eine für fünf Tage verbindliches Angebot über die Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch eine automatisierte E-Mail und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Die Vertragsannahme findet erst statt, wenn Sie eine E-Mail von uns erhalten, mit der wir den Versand der Ware oder den Auftrag bestätigen.
  2. Sie haben die Möglichkeit, den Kaufvertrag in deutscher oder englischer Sprache abzuschließen. Bestell- und Geschäftssprache ist ebenfalls wahlweise Deutsch oder Englisch.
  3. Kann onethirtytwo das Angebot des Kunden nicht annehmen oder sind gewisse Produkte der Bestellung nicht mehr verfügbar, wird dies dem Kunden unverzüglich mitgeteilt.
  4. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website ist onethirtytwo zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
  5. Alle Angebote sind gültig solange der Vorrat reicht. Falls der Lieferant von onethirtytwo trotz vertraglicher Verpflichtung onethirtytwo nicht mit der bestellten Ware beliefert, ist onethirtytwo ebenfalls zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird innerhalb von 14 Werktagen (wobei Samstag nicht als Werktage zählt) rückerstattet oder auf Wunsch auf andere Waren aufgerechnet.
  6. Erfüllungsort für Unternehmergeschäfte ist unser Firmenstandort.

 

WIDERRUFSBELEHRUNG / Widerrufsrecht (gilt nur für Kunden innerhalb Deutschland)

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

WIDERRUFSBELEHRUNG Widerrufsrecht (Nur für Kunden außerhalb Deutschland)

Für Kunden ausserhalb Deutschland gelten die jeweiligen gesetzlichen Widerrufsbestimmungen der entsprechenden Länder.

  • 7 Werktage Widerrufsfrist gelten für Verbraucher mit Sitz in Österreich, Bulgarien, Frankreich, Irland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Slowakei, Spanien und Vereinigtes Königreich.
  • 8 Werktage: Ungarn
  • 10 Tage: Polen
  • 10 Werktage: Griechenland, Italien und Rumänien
  • 14 Tage: Belgien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Portugal, Schweden, Lettland, Schweiz
  • 15 Tage: Malta und Slowenien.


Die Rücksendekosten für Kunden ausserhalb Deutschland gehen immer zu Lasten des Kunden.


Der Widerruf ist zu richten an:

onethirtytwo - divewear

Friso Jankowsky

Zirkusgasse 5/6/13

A-1020 Wien

sales@onethirtytwo.com


Die Waren sind zu senden an:

onethirtytwo - Versandlager

c/o AXENDA PROMOTION GMBH

Freindorferstraße 21

A-4052 Ansfelden


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzung (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Wenn der Wert der entsprechenden Bestellung unter 40 Euro liegt, hat der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind. Das Widerrufsrecht besteht ebenfalls nicht bei Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.

§ 3 LIEFERUNG

  1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
  2. Die Lieferung erfolgt per Standard (DPD), Österreichische Post, Deutsche Post/DHL, DHL Express oder Nachnahme.
    Wir berechnen die tatsächlich anfallenden Kosten. Das Bestellsystem berechnet automatisch nach Gewicht die anfallenden Versandkosten, diese sind vor Abschluss des Bestellvorganges ersichtlich und werden auf der elektronischen Auftragsbestätigung nochmals mitgeteilt.
  3. Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit angemessener Frist angekündigt wurde oder die Zustelladresse nicht korrekt angegeben wurde, trägt der Kunde die etwaigen Kosten für die erfolglose Anlieferung.
  4. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt hat onethirtytwo nicht zu vertreten. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen onethirtytwo, die Lieferung um die Dauer der Behinderung und eine angemessene Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Der höheren Gewalt stehen Streik, Naturkatastrophen, Krieg, Blockade, Aus- und Einfuhrverbote und sonstige hoheitliche Eingriffe gleich, und zwar einerlei, ob sie bei onethirtytwo oder bei einem Lieferanten von onethirtytwo eintreten.
  5. Vom Eintritt eines Ereignisses der höheren Gewalt, das eine bevorstehende Lieferung behindern wird, benachrichtigen wir den Kunden unverzüglich.
  6. Geliefert wird weltweit, wobei für gewisse Länder außerhalb Europas spezielle Sicherheitsprüfungen veranlasst werden müssen, bevor die Lieferung durchgeführt werden kann. Dies wird dann mit dem Kunden vorab abgeklärt.

 

§ 4 FÄLLIGKEIT UND ZAHLUNG, VERZUG

  1. Alle Produktpreise von onethirtytwo enthalten die gesetzlichen Mehrwertsteuern und sind in Euro ausgewiesen. Die Preise gelten zum Zeitpunkt der Bestellung inklusive Umsatzsteuer, zuzüglich aller mit dem Versand entstehenden Spesen bis auf Widerruf.
  2. Bei Kunden aus Ländern außerhalb der EU zieht onethirtytwo die Mehrwertsteuer ab, sofern der Käufer eine gültige UID in seinem Kundenkonto hinterlegt hat. Die Abfuhr der länderspezifischen Einfuhr- und Umsatzsteuer obliegt dem Kunden und liegt nicht im Aufgabenbereich von onethirtytwo. Anfallende Zolltarife sind vom Kunden zu entrichten. Eine nachträgliche Gutschrift über abzügliche Mehrwertsteuerbeträge erfolgt unter Bezahlung einer Bearbeitungsgebühr von € 10,-
  3. Der Kaufpreis wird unverzüglich mit der Bestellung fällig.
  4. Der Kunde kann den Kaufpreis per Kreditkarte, Vorauskasse und Paypal bezahlen. Eine Zahlung per Nachnahme ist ebenfalls in einigen Ländern der europäischen Union möglich. Im Falle einer Zahlung per Nachnahme werden die anfallenden Versandgebühren ohne Aufschlag weiterverrechnet. Die Zahlung per Nachname kann ausschließlich in Anspruch genommen werden, wenn Sie online für das jeweilige Land verfügbar ist. Es besteht somit kein Rechtsanspruch auf diese Form der Zahlung. onethirtytwo behält sich das Recht vor Zahlungen per Nachname personenbezogen zu verweigern wenn vorhergehende Bestellungen nicht ordnungsgemäß entgegengenommen und bezahlt wurden. Bei der Zahlungsart Paypal Express speichert onethirtytwo die bei Paypal hinterlegte Email-Adresse und Lieferadresse, um die Bestellung bearbeiten zu können. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, onethirtytwo Login-Daten anzufordern damit er seine Bestellung nachverfolgen kann.
  5. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist onethirtytwo berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem, von der Österreichischen National Bank bekanntgegebenen, Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls onethirtytwo ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, ist onethirtytwo berechtigt, diesen geltend zu machen.

 

§ 5 AUFRECHNUNG, ZURÜCKBEHALTUNG


Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von onethirtytwo anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

§ 6 EIGENTUMSVORBEHALT


Alle unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von onethirtytwo.

 

§ 7 GEWÄHRLEISTUNG

  1. Die Gewährleistungsfrist erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Diese beträgt 2 Jahre und beginnt ab dem Zeitpunkt des Warenerhalts.
  2. Ansprüche gegen onethirtytwo aus einer allenfalls über Gewährleistungsansprüche hinausgehenden Herstellergarantie sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Ansprüche aus einer Herstellergarantie stehen dem Kunden nur gegenüber dem Hersteller, der die Garantie zugesagt hat, zu.
  3. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung durch Gebrauch.
  4. Liegt ein von onethirtytwo zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, ist onethirtytwo nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Ist onethirtytwo zur Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die onethirtytwo zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung fehl, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
  5. Tritt ein Gewährleistungsfall bei einem, im Onlineshop erworbenen Produkt auf, so kann der Kunde die Ware an die angegebene Kontaktadresse zurücksenden. Stellt sich heraus, dass kein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, verrechnet onethirtytwo dem Kunden den entstandenen Aufwand.
  6. Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.

 

§ 8 HAFTUNG

  1. Weitere Ansprüche des Kunden gegen onethirtytwo als die in § 7 geregelten Gewährleistungsansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Onethirtytwo haftet somit nicht für Schäden, die nicht direkt am Liefergegenstand selbst entstanden sind und insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Kunden. Soweit die Haftung von onethirtytwo ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
  2. Die Haftungsbeschränkung aus § 8 Abs.1 gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt.
  3. onethirtytwo haftet nicht dafür, dass die von ihrer Website angebotenen Dienste ohne Unterbrechung zugänglich sind oder dass gespeicherte Daten erhalten bleiben.

 

§ 9 LINKS UND VERWEISE


Die von onethirtytwo gesetzten Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser zu diesen Seiten dar; sie werden daher mittels externer Links in eigenen Browserfenstern dargestellt. onethirtytwo identifiziert sich nicht mit den Inhalten der Seiten auf die verwiesen wird und übernimmt für diese keine Haftung.

 

§ 10 INFORMATIONSPFLICHTEN


Der Kunde ist bei der Bestellung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, ist der Kunde verpflichtet onethirtytwodiese Änderung unverzüglich durch Änderung der Angaben mitzuteilen. Unterlässt der Kunde diese Information oder gibt er von vornherein falsche Daten, insbesondere eine falsche E-Mail- Adresse, an, so kann onethirtytwo, soweit ein Vertrag zu Stande gekommen ist, vom Vertrag zurücktreten.

 

§ 11 SONSTIGES


Alle Katalog/Shop-Angaben sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden. Trotzdem behalten wir uns Irrtümer und Druckfehler vor. Angaben von Maßen, Formen, Farben usw. gelten nur annähernd und sind unverbindlich, da sich die Hersteller technische und sicherheitsbedingte Änderungen und Verbesserungen vorbehalten

 

§ 12 FACEBOOK-PLUGINS / Social Media Plugins


Auf diesen Internetseiten werden Plugins des sozialen Netzwerkes facebook.com verwendet, das von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird ("Facebook").Wenn Sie mit einen solchen Plugin versehene Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt und dabei das Plugin durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Hierdurch wird an den Facebook-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Facebook eingeloggt, ordnet Facebook diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu. Bei der Nutzung der Plugin-Funktionen (z.B. Anklicken des "Gefällt mir"-Buttons, Abgabe eines Kommentars) werden auch diese Informationen Ihrem Facebook-Konto zugeordnet, was Sie nur durch Ausloggen vor Nutzung des Plugins verhindern können. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook, über Ihre diesbezüglichen Rechte Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook.

Neben den Facebook Plugins kommen Social Media Plugins von Twitter und Pinterest zum Einsatz. onethirtytwo behält sich das Recht vor weitere Social Media Plugins in weiterer Folge der Seite hinzuzufügen. Sofern diese Plugins Verbindungen mit etwaigen Benutzerkonten bei diesen Diensten beinhalten wird onethirtytwo Sorge tragen darüber zu informieren.

 

§ 13 ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

  1. Es ist auf alle Rechtsgeschäfte zwischen onethirtytwo und dem Kunden, soweit dem keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts anzuwenden.
  2. Für Konsumenten i.S.d. Art. 5 EVÜ gelten deren nationale zwingende konsumentenschutzrechtliche Bestimmungen, es sei denn, die jeweiligen österreichischen Bestimmungen sind für den Konsumenten günstiger.
  3. Wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, dann ist Wien ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten.
  4. Hat der Kunde im Inland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder ist er im Inland beschäftigt, so kann für eine Klage gegen ihn nach den §§ 88, 89, 93 Abs. 2 und 104 Abs.1 JN nur die Zuständigkeit des Gerichtes begründet werden, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung liegt. Dies gilt nicht für Rechtsstreitigkeiten, die bereits entstanden sind. Für eventuelle gerichtliche Auseinandersetzungen aus dem Vertrag sind auch die zwingenden verbraucherrechtlichen Bestimmungen am Wohnsitz des Kunden auf das Vertragsverhältnis anwendbar.
  5. onethirtytwo erkennt den Internet Ombudsmann als außergerichtliche Streitschlichtung an:
    Internet Ombudsmann
    Margaretenstr. 70/2/10
    A-1050 Wien
    Austria
    www.ombudsmann.at

 

 § 14 SALVATORISCHE KLAUSEL


Werden einzelne Bestimmungen des vorliegenden Vertrages unwirksam oder undurchführbar oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung treten durchführbare und wirksame Regelungen, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen entsprechen ebenfalls für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.